Leseprobe

 

* Zum G7 – Gipfel:

Wertegemeinschaft

Reah-, Gams- und Stoabock, Has, Bibar, Hirsch

und no drzua a wülde Sau

die dreffat si dinna in Elmau

bloß dr Wolf isch it drbei

isch eahna z’mind

weils alle mitanand halt Vegetariar sind

- – - – - – - – - – - – - – - – - – - – - – - – - – - – - – - – - – - – -

* Gedicht geschrieben zur Veranstaltung „Literatur und Musik“ mit dem Autor Hans Schütz und dem Steinmusiker Karl Michael Ranftl am 14. Juni 2007 im Rahmen der Ausstellung „Rolling Stones“ des Vereins Lebensraum Lechtal e. V. im Stadtmuseum Schongau:

LESESTEINE

Lesesteine aufgelesen
an Ammer, Halblech, Lech
wo Fluss noch Fluss sein darf
an Ufern, Bänken, Inselland
wo Fluss
sich täglich neu erfindet

Lesesteine aufgelesen
sorgsam geprüft, gewichtet
zu Zeichen dann gesetzt
zu Kegeln, Türmen, Pyramiden
Skulpturen aller Art
für dich zum Zeichenlesen

Lesesteine aufgelesen
in Hof und Garten mitgebracht
und sorgsam hingesetzt
bei Regen wächst
die Farbenpracht
nicht nur im Regenbogen

Lesesteine aufgelesen
scharfkantig, grob und hart
an steilen Abbruchkanten
Bachkugeln rund und weichgeschliffen
geschichtenprall
für uns zum Lesen

(veröffentlicht in “Ich nehm’ das Tagesgedicht”, Wißner Verlag, Augsburg 2008)

* Folgendes Gedicht gibt es in einer wundervollen Vertonung von Karl Michael Ranftl!

Panta Rhei I

Wo aus Felsen Steine werden
Kiesel dann und Sand zum Schluss
unablässig wird gemahlen
panta rhei  -  alles im Fluss

Wo aus Quellen Bäche werden
Wasser stets zu Wasser muss
und am Ende Meereswellen
panta rhei  -  alles im Fluss

Wo in Auen Betten werden
sich verlagern mit Genuss
wo Mäander sich erfinden
panta rhei  -  alles im Fluss

Wo Gedanken tiefer gründen
Wasserfluss zeugt Musenkuss
wo sich Wort zu Worten findet
panta rhei  -  alles im Fluss

Wo der Mensch noch Ruhe findet
endlich springt die Seelennuss
wo die Sorgen mitgenommen
panta  rhei  -   alles im Fluss

(vertont von Karl Michael Ranftl – siehe kieselklang.de)

Kreisverkehr

Iatzt hot’s oh bei uns
immr mehr
so Kreisverkehr

Dees isch fei braktisch
Då wenn’d  di itte auskennschd
nåchat fährscht halt langsam
numml ganz rum
schdudierscht d’ Wegweisar
und dann
findscht di scho amål z’ Recht

Ganz ehrlich g’seet:
I fahr a diamål grad no zwoa oder dreimoal
umanand  -
oh wenn i scho längscht woaß
wo i himuass!